???

03.12.2020:

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!

Wie Sie sicher den gestrigen Medienauftritten der Bundesregierung entnommen haben, ist in allen Pflichtschulen ab Montag wieder normaler Präsenzunterricht.

Mein Kollegium und mich freut es natürlich sehr, dass wieder ein kleiner Schritt zur Normalität erfolgt, wobei der Lockdown in den letzten Wochen für unsere Schüler im Präsenzunterricht nicht so einen großen Unterschied gemacht hat.

Da die Infektionslage aber noch sehr bedenklich ist, bleiben viele Restriktionen aufrecht. Die wichtigsten davon entnehmen Sie bitte meinem Elternbrief. Dieser erreicht sie auch über das Mitteilungsheft, wenn Ihr Kind anwesend ist.

Alle Kolleginnen und Kollegen (Lehrer, Schulassistenten, Schulwarte,...) sind aufgerufen, sich am Wochenende einer freiwilligen Antigen-Testung zu unterziehen, um für den Start größtmögliche Sicherheit zu gewährleisten.

Ich bedanke mich für die ausgezeichnete Zusammenarbeit vor und besonders während der drei letzten Wochen. Dass wir von der Pandemie nur in einigen Ausnahmefällen betroffen waren, verdanken wir zu einem guten Teil Ihrem verantwortungsvollen Handeln.

Mit freundlichen Grüßen

SD Christian Berndorfer

02.12.2020:

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!

Heute erreichte mich ein Schreiben der Bildungsdirektion bzgl. des Verdachtsfallmanagements ab 7.12: Ab diesem Zeitpunkt wird es mobile Testteams geben, die bei Verdachtsfällen an Schulen Antigen-Schnelltests durchführen. Genauere Informationen entnehmen Sie bitte dem Elternbrief der Bildungsdirektion. Ihr Kind erhält in den nächsten Tagen (oder wenn es wieder an der Schule ist) ein Formular bzgl. Ihrer Einverständniserklärung, dass das mobile Test-Team einen Antigen-Test durchführen darf. Bitte das Formular unterschrieben dem Klassenvorstand übermitteln. Nur dann darf bei einer plötzlich auftretenden Erkrankung Ihres Kindes der Schnelltest auch durchgeführt werden.

Für interne Kinder werde ich nach Absprache mit der pädagogischen Leitung das Test-Team nicht anfordern und die bisher bewährten Regeln zurückgreifen: = Information der Gruppe und Hausleitung - rasche Abholung des Kindes vom Unterricht - Testung durch die Krankenschwester am Standort. Diese Vorgangsweise ist für die Kinder sicher stressfreier. Daher benötige ich von internen Kindern keine Einverständniserklärung.

In den nächsten Tagen werde ich Sie auch noch über etwaige Änderungen bzgl. Schulöffnung am 7.12. informieren - es ist ja heute wieder Pressekonferenz. Ich hoffe natürlich sehr, dass sich die Gesamtsituation schön langsam ein wenig normalisiert und bedanke mich für die gute Zusammenarbeit.

Mit freundlichen Grüßen

SD Christian Berndorfer

25. 11. 2020:

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!

Der Sprechtag kann voraussichtlich wegen der Ampelfarbe leider nicht wie gewohnt durchgeführt werden.

Natürlich wollen wir Sie aber auch in Zeiten wie diesen bestmöglich informieren und Kontakt halten. In dringenden Fällen ersuche ich daher um Kontaktaufnahme mit den Lehrerinnen und Lehrern. Auf der Seite Lehrer - Johann Gottfried Herder-Landesschule (lszbs-isidor.ac.at) sind alle Mailadressen bei den Fotos hinterlegt. Die Kolleginnen und Kollegen vereinbaren gerne telefonische oder digitale Termine. In Einzelfällen werden nach dem Lockdown hoffentlich auch Gespräche vor Ort möglich sein. Diese müssen aber unbedingt vorher abgesprochen werden.

Mit freundlichen Grüßen

SD Christian Berndorfer

15.11.2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!

Viele von Ihnen werden - so wie ich - die gestrigen Ankündigungen der Bundesregierung bzgl. Lockdown aufmerksam verfolgt haben.

Genauere Informationen entnehmen Sie bitte auch der Seite des Bundesministeriums https://www.bmbwf.gv.at/Themen/schule/beratung/corona/schule_nov.html

Das Ministerium hat sich dazu entschlossen, den Präsenzunterricht an Sonderschulen weiterhin durchzuführen. Ausnahmeregelungen vom Präsenzunterricht sind aber möglich, wenn Sie um diese ansuchen. Am besten per Mail an christian.berndorfer@ooe.gv.at . Selbstverständlich können Sie mich auch gerne kontaktieren, wenn Sie weitere Fragen haben.

Zudem haben wir ab 17.11. Ampelfarbe ROT. Es gilt also wie in den wesentlichen Punkten bereits angekündigt:

  • Maßnahmen Orange bleiben aufrecht und werden verschärft:
  • Kein Raumwechsel, kein BIB-Betrieb
  • Kein BSP-, ME-, EHH-, WE-Unterricht
  • Keine MOVE-Stunden
  • Notfallstundenplan (MOVE-BSP) ist erstellt
  • Schulende um 11:50, 12:05 oder 12:45 nach Normal- und Notfallstundenplan
  • Klassenweise Schließungen, wenn Coronafälle auftreten
  • GTS im reduzierten Notbetrieb möglich, bitte aber nur dann nutzen, wenn am Nachmittag keine private Betreuungsmöglichkeit besteht.
  • Tragen eines MNS ist für über 10-Jährige auch im Klassenverband Pflicht, es sei denn, es besteht eine medizinische Ausnahmegenehmigung

Ich wünsche allen für die Zukunft alles Gute und vor allem Gesundheit!

Mit freundlichen Grüßen

SD Christian Berndorfer eh

06.11.2020:

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!

Da sich die Coronaampel in den letzten Tagen permanent verschlechtert, möchte ich Sie über den aktuellen Stand am LSZBS informieren.

Seit Schulbeginn ist am LSZBS ein Krisenteam tätig und der Bildungsregion gemeldet (Auftrag des Bundesministeriums).

Im Krisenteam sind Frau Nigl (Leiter-Stellvertreterin), Frau Kogler, Frau Chouchanian und ich (Schulleiter).

DiesesTeam hat am Mittwoch getagt und eine Risikoanalyse für die nächsten Tage erstellt. in wesentlichen Bereichen decken sich die Ergebnisse natürlich mit den gesetzlichen Vorgaben, in spezifischen Schulbereichen des LSZBS werden nötige Maßnahmen speziell geregelt. Anbei die Risikoanalyse, die Maßnahmen starten sofort ab Ampelschaltung.

Risikoanlayse Orange:

  • MNS auf Gängen und im Eingangsbereich
  • Pause in den Klassen
  • Keine Schulveranstaltungen
  • Keine schulfremden Personen im Unterricht
  • Schulfremde Personen (Erzieher, Busfahrer,...) nur bei unbedingt notwendiger Begleitung, weil die Kinder die Wege alleine nicht meistern können.
  • Singen untersagt
  • BSP: keine Kontaktsportarten, kein Umkleiden wenn Sicherheitsabstand nicht gewährleistet ist
  • Mittagsaufsicht in der Klasse
  • Lehrerkonferenzen Online
  • Zweiter Speiseraum in der GTS

Risikoanlayse Rot:

  • Maßnahmen Orange bleiben aufrecht und werden verschärft:
  • Kein Raumwechsel, kein BIB-Betrieb
  • Kein BSP-, ME-, EHH-, WE-Unterricht
  • Keine MOVE-Stunden
  • Notfallstundenplan (MOVE-BSP) ist erstellt
  • Evtl. frühere Schulschließungen
  • Klassenweise Schließungen – Umschaltung auf distance-learning, wenn Coronafälle auftreten.
  • Ganztagsbetreuung im reduzierten Notbetrieb möglich

Das Krisenteam

Mfg SD Christian Berndorfer eh

4.11.2020

Liebe Eltern!

Seit dieser Woche ist Ampelfarbe Orange:

Das heißt unter anderem, dass alle Schulveranstaltungen und schulbezogenen Veranstaltungen abgesagt werden müssen. Momentan sind davon leider die berufspraktischen Tage betroffen. Diese finden nächste Woche nicht statt, hoffentlich ist zumindest der 2.Turnus möglich.

Vor der Schule und in den Gängen herrscht strenge Maskenpflicht! Im Klassenbereich (ich hatte bereits einige Elternanfragen) wird diese noch nicht angewendet. Alle Anwesenden müssen beim Betreten und Verlassen des Gebäudes die Hände desinfizieren!

Tests und Schularbeiten finden (noch) wie geplant statt.

MfG

SD Christian Berndorfer eh

13.10.2020:

Geschätzte Eltern und Erziehungsberechtigte!

Wegen der angespannten Infektionslage hat sich das LSZBS dazu entschlossen, die geplante Sitzung des Schulforums am 20.10.2020 abzusagen. Diese Maßnahme stützt sich auf die neuesten Verordnungen und Empfehlungen der Bildungsregion, sowie des Bundesministeriums.

Es wäre trotzdem wichtig, dass jede Klasse in den nächsten Tagen einen Klassenelternvertreter und einen Klassenelternstellvertreter wählt. Ich plädiere dafür, dass die Klassenvorstände digital oder telefonisch eine Wahl durchführen und ersuche um Ihr Verständnis, dass der Wahlvorgang je nach Klassenvorstand individuell unterschiedlich gestaltet sein kann. In vielen Klassen war es bisher oft so, dass die Elternvertreter aus dem Vorjahr übernommen und wiedergewählt wurden, das ist aber nur eine Anregung. Es soll natürlich niemand, der das Amt neu ausüben möchte, ausgeschlossen werden.

Sobald ich von den Klassenvorständen die Liste der Klassenelternvertreter habe, werde ich ein Schulforumsprotokoll aussenden, über welches dann via Mail abgestimmt wird.

Mit freundlichen Grüßen

SD Christian Berndorfer eh

Am LSZBS gelten folgende Corona-Regeln des Bundesministeriums!